Arbeiten auf dem Laufband

Erste Arbeiten auf dem Laufband

Zwischenzeitlich ist mein Laufband eingetroffen und ich habe es mit einem provisorischen Bord überbrückt.

Schon beim Hochschleppen des Laufbands in den ersten Stock konnte ich erste Fitnessgewinne erzielen. Unter zwei Mann geht da gar nichts. Die Aufbauanleitung erhält die Schulnote 3-, denn einige Zusammenhänge werden nicht auf Anhieb klar und außerdem wurde offensichtlich mit Cut and Paste übersetzt. Trotzdem steht einem problemlosen Aufbau des Smooth Fitness 5.25e nichts im Weg.

Die ersten Erfahrungen beim Arbeiten auf dem Laufband:

  • Die allgemein angegebene Einsteiger-Geschwindigkeit von einer Meile (1,6 km/h) ist mir zu langsam. Ich muss mich dabei auf’s Gehen konzentrieren. Aktuell habe ich mich auf 2,1 km/h eingependelt, bei 2,5 hört man mich beim Telefonieren schon auffällig atmen. Ein bis zwei Stunden täglich reichen mir im Moment vollkommen aus. Falls es noch eines weiteren Beweises bedurft hätte: Ich bin in schlechter Form.
  • E-Mailen und Telefonieren geht wunderbar. Auch Änderungen an Websites funktionieren oder kleinere Angebote schreiben. Für alles wofür man Arbeitsmaterialien abseits des Notebooks und Telefons benötigt fehlt mir im Moment noch die Ablagefläche.
  • Geräuschlich fällt das Laufband Gesprächspartnern am Telefon nur auf, wenn man sie darauf anspricht.
  • Anständige Laufschuhe sind meiner Meinung nach Pflicht. Noch besser wären wohl richtige Walking-Schuhe, aber da die Laufschuhe fast neu sind bleibt’s jetzt erst mal dabei.
  • Egal ob Flasche oder Glas – Trinken fällt im Gehen schwer. Vielleicht reaktiviere ich mal eine der alten Fahrradflaschen die hier noch rumfliegen.
  • Die niedrige Position des Notebooks führt dazu, dass ich zwar bequem tippen kann, den Blick aber ständig nach unten richten muss. Das dürfte bei intensiverem Gebrauch zum Problem für die Nackenmuskulatur werden. Zwangsläufig muss früher oder später ein zusätzlicher Monitor her, den ich auf Kopfhöhe montieren kann.

 

Dieser Beitrag wurde unter Laufband Experiment abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.